Das sichtwaisen-Projekt

Drei Künstler - zwei aus der Fotografie, einer aus der Malerei - portraitieren zeitlich voneinander versetzt jeweils dasselbe Modell.

Es entstehen also drei Arbeiten, die ein und denselben Menschen aus ganz verschiedenen Blickwinkeln zeigen. Das, was uns diese Bilder von den Porträtierten erzählen, mag sich gleichen oder ergänzen, im besten Fall aber auch im Widerspruch zueinanderstehen. Im besten Fall deshalb, weil gerade die letztgenannte Variante keine geringere Frage aufwirft als die nach dem Wahrheitsgehalt von Momentaufnahmen. Der Betrachter kann seinen Blick von a nach b, nach c und wieder zurück wandern lassen und dabei stets aufs Neue seine Wahrnehmung überprüfen, der Verunsicherung wird er nicht entkommen.

Lucja Romanowska- Isabel Zettwitz - Uli Pforr

Aktuelle Ausstellung:

Unsere aktuelle Ausstellung findet in der Grundbuchhalle im Hamburger Ziviljustizgebäude
bis zum 8. September 2017 statt.

Ziviljustizgebäude

Grundbuchhalle

Sievekingplatz 1

20355 Hamburg

       in Google-Maps anzeigen

Pressestimmen

Katrin Brinkmann vom NDR hat eine sehr schöne Reportage über uns gedreht. Leider ist diese "augrund von gesetzlichen Grenzen für öffentlich-rechtliche Onlineangebote" nicht mehr verfügbar.

Online-Artikel:

Stern.de

Pop Up Radar

Bild-Akademie

Radio:

Wir wurden von Janne Funkpiratin und Jean Yves Pastis zum Radio-Interview beim FSK eingeladen.

Vergangene Ausstellungen:

 

vom 27.05. - 30.06. 2016 wurden wir von der Galeristin Lavinia Rosen in ihre Kunstvoll Pop Up Gallery eingeladen. Lavinia Rosen sucht sich vakante Immobilien und nutzt diese temorär für Ausstellungen zeitgenössischer Künstler.

www.kunstvoll-gallery.com